IMG 3341 BE
IMG 3422 BE
IMG 3472 BE
IMG 3036 BE
IMG 3019 BE
049-RUEM Fassade
<
>
SIT RUEM
Ansicht RUEM
Schnitt RUEM
GRU EG RUEM
GRU OG RUEM
<
>

Das Umbauprojekt umfasst drei im Innern miteinander verbundene Häuser, die Teil einer spätmittelalterlichen Bebauung am Rümelinsplatz sind. Aufgrund einer Hauszusammenlegung aus dem Jahre 1941 ist im Innern kaum mehr Originalsubstanz erhalten mit Ausnahme der Brandwände, der Dachstühle, einiger Decken und einer Wandmalerei.

In Zukunft sollen die drei Häuser ein dreidimensionales Puzzle an unterschiedlichen Wohnen für unterschiedliche BenutzerInnen enthalten. Mit Bedacht wurde jeder Wohnung Qualität verliehen, insbesondere was die Aussicht und Belichtung betrifft, sodass allfällige dunklere Partien, die in solchen Altstadthäusern vorkommen durch vorteilhafte helle Räume ergänzt und ausgeglichen werden.

Allen Wohnungen gemein ist, dass sie sich in der Materialität am handwerklichen Charakter des Bestandes, wie er an der denkmalgeschützten Fassade heute noch ablesbar ist, orientieren.

  • Stadthäuser, Basel (CH), Renovation und Umgestaltung, 2018-2022
  • Auftraggeber: privat
  • Mitarbeit: Paula Frasch, Ian Ritter, Christoph Schmidt, Juri Schönenberger, Susann Vécsey, Clemens Ziermann
  • Baumanagement: Vincenzo Maddalena Architektur
  • Fotos: Vécsey Schmidt Architekten